1–40 von 182 Ergebnissen werden angezeigt


  • Persönlich können wir auch - Nutzen Sie den Kontakt zum Berater!

  • Vielen Dank, dass Sie wieder bei uns sind.

1–40 von 182 Ergebnissen werden angezeigt

Was ist ein Trockenschrank?

Ein Trockenschrank kommt häufig in Bereichen zum Einsatz, in denen eine niedrige Luftfeuchtigkeit benötigt wird. Durch die Entfeuchtung von Geräten, Arbeitskleidung, Chemikalien, biologischen Arbeitsstoffen oder anderen Materialien schafft der Trockenschrank den nötigen Schutz und eine ideale Lagerung unter trockenen Bedingungen.

Die meisten Trockenschränke ermöglichen einen Temperaturbereich, der zwischen der Raumtemperatur und einer Obergrenze von 250 °C liegt. Grundsätzlich kann die Funktionsweise eines Trockenschrankes mit der eines elektrischen Backofens verglichen werden. Hierbei spricht man von der sogenannten Wärmetrocknung.

Da diese bei einigen Gegenständen jedoch einen Verlust der Leistung bewirkt, können je nach Arbeitsbereich weitere Verfahren wie z. B. die Vakuumtrocknung oder das Feuchtevakuum angewendet werden.

Trockenschrank, Wärmeschrank, Heizschrank, Temperierschrank: Was sind die Unterschiede?

Der Begriff Trockenschrank steht im Prinzip übergeordnet für die Kategorien Wärmeschrank, Heizschrank oder Temperierschrank. Die Hauptfunktionsweise der Geräte ist die Trocknung und/oder Erwärmung ihres jeweiligen Inhalts.

So eignet sich ein Wärmeschrank unter anderem zur Probenpräparation und zum Erwärmen von Fango- oder APS-Packungen in der Physiotherapie. Der Heizschrank für Labor und Industrie wird häufig für die Trocknung von Arbeitsmaterialien eingesetzt. Darüber hinaus wird er z. B. für die Veraschung in Wasseraufbereitungsanlagen oder zur Durchführung von Hochtemperaturqualitätsprüfungen angewendet.

Ein Temperierschrank oder Klimaschrank besticht hingegen bei Aufgaben wie der Prüfung des Materialverhaltens unter gleichbleibenden Temperatur- und Feuchtebedingungen und bei Langzeittests.

Trockenschrank: Anwendungsgebiete

Die Anwendungsbereiche von Trockenschränken sind äußerst vielfältig und reichen von Forschung und Wissenschaft über die Qualitätssicherung bis hin zur Ausstattung von Rettungszentren. Häufig wird ein Trockenschrank in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Medizin: Ein Wärmeschrank wird in der Medizin zur optimalen Aufbewahrung von Medizinprodukten, Proben oder Arzneimitteln genutzt. Darüber hinaus dienen die Schränke z. B. dem Erwärmen von sterilen Decken und Tüchern oder der Sterilisation von medizinischen Materialien.
  • Forschung & Wissenschaft: Trockenschränke lassen sich im Labor in vielfältiger Weise einsetzen. Neben Trocknungs- und Sterilisationsaufgaben werden sie z. B. für das Aushärten, Einbrennen, eine langfristige Wärmelagerung oder für Temperaturstresstests bzw. beschleunigte Alterungstests eingesetzt.
  • Lebensmittelindustrie, Umwelttechnik oder Agrarindustrie: Diese Bereiche greifen beispielsweise auf Trockenschränke zurück, um mithilfe von Schnelltests den Trocken- oder Feuchtegehalt bestimmter Produkte zu bestimmen.
  • Feuerwehr & Rettungszentren: In diesen Arbeitsfeldern werden Trocken- und Wärmeschränke zunehmend für die Trocknung der Arbeitskleidung eingesetzt. Zudem können Rettungsmaterialien wie Decken oder Tücher steril gelagert und erwärmt werden.

Verschiedene Verfahren der Trocknung

Im Sortiment von MedSolut.com finden Sie eine breite Palette an verschiedenen Brut- und Trockenschränken. Abhängig davon, in welchem Berufsfeld Sie tätig sind bzw. mit welchen Materialien Sie arbeiten, ist es wichtig, das richtige Trocknungsverfahren zu wählen. Hier kann zwischen den drei gängigsten Verfahren differenziert werden.

Wärmetrocknung

Die Wärmetrocknung bildet die grundlegende Technik eines Trockenschranks. Sie wird auch mit der Technik eines Backofens verglichen. Das zu trocknende Präparat können Sie bei diesem Verfahren in einem Temperaturbereich von 20 bis zu 250 °C erhitzen – die Feuchtigkeit wird dabei entzogen.

Da Materialien wie elektronische Bauteile durch die reine Wärmetrocknung sogenanntem thermischem Stress ausgesetzt sind und ihre Leitfähigkeit verlieren können, wurden im Lauf der Zeit weitere schonende Trockenverfahren entwickelt.

Vakuumtrocknung

Die Vakuumtrocknung wird überwiegend bei Lebensmitteln, Chemikalien und anderen empfindlichen Materialien eingesetzt. Bei diesem Verfahren setzen Sie das gewünschte Material einem Unterdruck aus. Dies hat zur Folge, dass der Siedepunkt sinkt. Dadurch kann die Feuchtigkeit bzw. das Wasser, welches im Material enthalten ist, bereits bei einer niedrigen Temperatur verdampfen.

Feuchtevakuum

Die Trocknung mithilfe von Feuchtevakuum eignet sich besonders gut für metallische Bauteile und Elektronik. Bei diesem Prozess erreicht die Dampfdruckdifferenz bei einer Luftfeuchte von 5 Prozent ein Stadium, bei dem die Wassermoleküle des gelagerten Materials die Adhäsionskräfte übersteigen. Damit können die Moleküle in die Umgebungsluft entweichen und der Trocknungsprozess stattfinden.

Führen Sie diesen Vorgang weiter aus und reduzieren die Luftfeuchtigkeit im Innenraum auf 1 bis 2 Prozent, entsteht ein Feuchtevakuum. Im Zuge des Rücktrocknungsprozesses wird dann die vom Material aufgenommene Feuchtigkeit wieder in die Umgebungsluft abgegeben. Dieser Vorgang verhindert die Entstehung von thermischem Stress für das gelagerte Gut, da das Oxidationsrisiko sowie das Risiko des innermetallischen Wachstums aufgehalten werden.

Typen eines Trocken- bzw. Wärmeschranks

MedSolut.com bietet ein umfangreiches Portfolio an qualitativ hochwertigen Trockenschränken. Von Biologie über die Pharmazie und Lebensmittelindustrie bis hin zur Medizin: Unsere Geräte finden in den verschiedensten Bereichen Anwendung. Für die Wahl des richtigen Schranks sollten Sie neben der Art des Trockenvorgangs auch den Schranktyp berücksichtigen.

Erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Arten von Wärme- bzw. Trockenschränken in unserem Sortiment:

Sicherheitstrockenschränke

In unserem Sortiment finden Sie eine Reihe an Sicherheitstrockenschränken diverser Markenhersteller. Die Schränke lassen sich flexibel in den Arbeitsbereich integrieren und verschaffen Ihnen optimale Testergebnisse z. B. von lösemittelhaltigen Lacken oder Beschichtungsstoffen. Ihre Materialien bleiben dabei bestens vor Fremdeinwirkung oder Manipulation geschützt.

Aus diesem Grund ist diese Art von Trockenschrank für das Labor bestens geeignet. Zusätzlich eignet sich der vielfältige Helfer als Wärmeschrank für das Labor, was seiner hohen Temperaturgenauigkeit zu verdanken ist. Denn diese hält sogar hohem Luftwechsel stand.

Vakuumtrockenschränke

Vakuumtrockenschränke von Herstellern wie Binder oder witeg gewährleisten Ihnen eine schonende sowie effektive Trocknung von Proben und Materialien. Die modernen Geräte eignen sich aufgrund ihrer bewährten technischen Features und ihrer innovativen Konstruktion ganz besonders für hohe Anforderungen. Aus diesem Grund kommen sie häufig in Laboren der Industrie und Wissenschaft zum Einsatz.

Je nach Ausführung können Sie Ihre Proben und Materialien von sowohl entflamm- als auch nicht entflammbaren Lösungsmitteln trocknen. Ein einzigartiges Sicherheitskonzept, eine individuell einstellbare Druckregelung und die präzise Temperierung garantieren, dass der Inhalt nicht nur schnell, sondern sehr schonend getrocknet wird.

Prüfschränke

Eine Probe oder ein Produkt ist während des Herstellungsprozesses, der Lagerung, des Transports oder der Anwendung unterschiedlichen Bedingungen ausgesetzt. Dazu zählen z. B. thermische oder klimatische Einflüsse, die sich unter anderem auf die Lebensdauer des Produkts auswirken können.

Prüfschränke sorgen dafür, dass Sie die Probe oder das Produkt auf bestmögliche Art und Weise unter bestimmten Bedingungen testen können. Sie können beispielsweise in die Kategorien Klimaprüfschränke, Temperaturschock-Prüfschränke oder Umweltprüfschränke eingeteilt werden.

Wechselklimaschränke

In unserem Sortiment finden Sie eine Auswahl an Wechselklimaschränken unserer Markenhersteller Binder und Rumed. Die Schränke arbeiten mit einem Temperaturbereich von -20 °C bis +180 °C, wodurch sie für eine Vielzahl von Kälte- und Wärmetests geeignet sind. Bei zyklischen Temperaturtests stellen sie eine ausgezeichnete Alternative gegenüber aufwendigen Individuallösungen dar.

Die Wechselklimaschränke lassen sich leicht programmieren und ermöglichen Ihnen eine zuverlässige Datenerfassung. Geeignet sind die Schränke vor allem im Rahmen von Stress- und Stabilitätstest, um die Wirkung verschiedener Klima- oder Temperaturverhältnisse auf bestimmte Produkte oder Substanzen zu prüfen.

Exsikkator

Ein Exsikkator dient der Lagerung und Trocknung feuchtigkeitsempfindlicher Stoffe und Produkte wie Referenzmaterialien, Rückstellmustern, metallografischen Schilfplatten oder DNA-Proben. Eine dicht abschließende Tür schützt den Inhalt des vakuumdichten Glasschranks vor Verunreinigungen durch die Umgebungsluft.

Die meisten Exsikkatoren garantieren eine Temperaturbeständigkeit zwischen -20 °C und +70 °C und lassen sich durch ihre verstellbaren Innenböden flexibel an Ihren Bedarf anpassen. In unserem Sortiment halten wir eine vielseitige Geräteauswahl von SICCO für Sie bereit.

Trockenschrank kaufen bei MedSolut.com – jetzt unverbindlich beraten lassen!

Sie sind sich noch nicht sicher, welcher Trockenschrank für Ihren Arbeitsbereich am besten geeignet ist? Dann zögern Sie nicht und lassen Sie sich von unserem Service-Team persönlich beraten.

Unsere fachkundigen Mitarbeiter geben Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrem favorisierten Produkt und versuchen, gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, ob Sie sich für den optimalen Wärmeschrank entschieden haben. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 30 2096579 00 und per E-Mail an [email protected].