Zeigt alle 5 Ergebnisse

Zeigt alle 5 Ergebnisse

CO2-Messgeräte: Arten

CO2-Messgeräte lassen sich je nach Bedarf beliebig platzieren. So können Sie zwischen Geräten mit Wandaufhängung, portablen Messgeräten oder Tischgeräten wählen. Dazu gibt es verschiedene Modelle mit praktischer Anzeige, beispielsweise die Ampel-Anzeige mit Farbskala, die auch aus der Distanz gut ablesbar ist. Für die schnelle Benachrichtigung bieten die Gasmessgeräte auch Kopplungen mit dem Smartphone, wodurch Sie alle Werte direkt auf das Handy übertragen bekommen.

Standard CO2-Messgeräte

Standardgeräte erfüllen die Basisfunktion und reichen völlig aus, wenn Sie einfach nur den Kohlenstoffdioxid-Gehalt messen möchten. Sollte der CO2-Gehalt in der Luft zu hoch sein, wird das Gerät Sie benachrichtigen, damit Sie lüften können. Diese Geräte eignen sich für alle Arten von Innenräumen.

Messgeräte mit Aufzeichnung

Falls Ihre Ansprüche über die bloße Benachrichtigung, dass es Zeit zum Lüften ist, hinausgehen, dann empfiehlt sich ein CO2-Messgerät mit Aufzeichnung. Dieses speichert die Daten der letzten 7 Tage (oder länger), die jederzeit abgerufen werden können.

Praktisch sind auch Datenlogger, die den Kohlenstoffdioxidgehalt über längere Zeiträume protokollieren, auswerten und anschließend auf einen PC oder Mobilgerät übertragen.

CO2-Messgerät: Funktionsweise

Ein CO2-Messgerät für Raumluft ist mit IR-Sensoren bzw. Fühlern ausgestattet. Ob in Form einer Antenne oder als Kabel, ob äußerlich angebracht oder im Gehäuseinneren – mittels dieser komplexen Technik wird die Qualität der Raumluft gemessen.

Weitere wesentliche Komponenten sind eine Messkammer, eine Lichtquelle sowie ein Interferenzfilter. Infrarotstrahlung wird mithilfe der Lichtquelle durch das gemessene Gas transferiert. Der integrierte Filter gewährleistet, dass nur die Wellenlänge des Gases bis zum Sensor gelangt.

Die Funktionsweise der Laboranalysegeräte dieser Art kann je nach Messgerät variieren. Bewährt haben sich beispielsweise folgende Messtechniken:

Nicht-dispersive Infrarotspektroskopie (NDIR)

Bei der nicht-dispersiven Infrarotspektroskopie (NDIR) werden Infrarotstrahlen von Kohlenstoffdioxid und anderen Gasen absorbiert. Mit IR-Sensoren ist diese Entwicklung mess- und unterscheidbar. Vor diesem Hintergrund wird Infrarotstrahlung durch eine mit der Umgebungsluft befüllte Messkammer direkt zum Fühler geleitet.

Der vorgeschaltete Filter lässt im Zuge dessen lediglich die definierte Wellenlänge des CO2 hindurchdringen. Auf der Basis der eintreffenden Lichtstärke kann die Kohlendioxid-Konzentration eruiert werden.

Photoakustische Spektroskopie (PAS)

Auch ein physikalisches Verfahren hat sich zur Messung des CO2-Gehaltes in der Raumluft bewährt. Man spricht hierbei von der photoakustischen Spektroskopie (PAS), bei welcher mit einem Mikrofon spezifische Dichte- und Temperaturschwankungen erfasst werden und im Zuge dessen die Anzahl der Molekülanteile in der Raumluft ermittelt wird.

VOC-Sensor

Manche CO2-Messgeräte arbeiten mit einem VOC-Sensor – VOC steht für volatile organic compounds –, der flüchtige organische Verbindungen in der Luft registriert. Da diese Art von Sensor aber irritierbar ist und auf zu viele unterschiedliche Faktoren gleichzeitig achtet, arbeitet er zu unspezifisch, als dass man dadurch genaue und verlässliche CO2-Werte erhalten könnte. Daher sind die meisten Messgeräte mit einem NDIR-Sensor ausgestattet.

NDIR-Sensor

Der NDIR-Sensor (nondispersive infrared sensor) arbeitet mit Infrarotstrahlung. Hier gibt es den Einkanalsensor und den Zweikanalsensor:

Single-Beam-Sensoren arbeiten genau, müssen aber nach einiger Zeit regelmäßig neu kalibriert werden, um die anfängliche Genauigkeit zu gewährleisten.

Dual-Beam-Sensoren haben eine eigenständige Kalibriermessung eingebaut, die sich selbst regulieren kann. Dadurch ist diese Art von Sensor auf lange Hinsicht verlässlicher.

Messwerte und Messbereiche

Das in der Raumluft erkannte Kohlenstoffdioxid wird entweder in ppm (parts per million, also 1 mg/kg) oder in Volumenprozent angegeben. Je nach Einsatzort können die Messbereiche dabei individuell eingestellt werden. So werden in manchen Einrichtungen grundlegend höhere CO2-Werte gemessen als beispielsweise in Schulen oder Krankenhäusern. Das Messgerät muss dahingehend für diesen Einsatzzweck eingestellt sein.

Für öffentliche Einrichtungen gilt: Ab 800 ppm ist die Luft wirklich belastet. Das zeigt sich in verringerter Leistungsfähigkeit und geringerem Wohlbefinden. Wird nicht gelüftet, steigt der Kohlendioxid-Wert schnell auf 2.000 bis 3.000 ppm an.

Für Arbeitsplätze, an denen grundsätzlich mit höherer CO2-Belastung zu rechnen ist, gelten andere Werte. Hier gibt es Regelungen, die besagen, dass eine Kohlendioxid-Konzentration von 5.000 ppm nicht überschritten werden sollte bzw. nur für einen vorgegebenen maximalen Zeitraum.

Anwendungsgebiete für ein Kohlendioxid-Messgerät

Auf MedSolut.com finden Sie mit der professionellen Unterstützung unserer Spezialisten leicht das Kohlendioxid-Messgerät, welches am besten auf die Erfordernisse in Ihrem Unternehmen oder Institut zugeschnitten ist. Ob für öffentliche Einrichtungen, für die Industrie oder um einen effizienteren Schutz gegen Covid-19 zu gewährleisten – wir haben das perfekte Kohlendioxid-Messgerät für Sie. 

Öffentliche Einrichtungen

Ein CO2-Messer für die Schule, für den Einsatz an Universitäten oder in Krankenhäusern kann gerade in Zeiten einer Pandemie äußerst hilfreich sein. Überall dort, wo sich viel ausgeatmetes Kohlendioxid in der Umgebungsluft befindet, gibt es auch viele Aerosole in der Luft. Hierbei handelt es sich um winzige Teilchen, an die sich SARs-CoV-2 Viren anhaften können.

Da diese so klein und leicht sind, sinken sie nicht so schnell zu Boden und können sich auch über größere Entfernungen hinweg verbreiten. Eine hohe Aerosol-Konzentration kann daher die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus dramatisch erhöhen.

Einsatz von CO2-Messern zur Prävention von Covid-19

CO2-Messgeräte können ein wesentlicher Baustein sein, um das Ansteckungsrisiko in Innenräumen zu minimieren. Gesetzt den Fall, dass sich viele Menschen in einem geschlossenen Raum befinden, ist die Anzahl der Aerosole in der ausgeatmeten, CO2-haltigen Luft mitunter sehr hoch. Daraus wiederum resultiert ein erhöhtes Ansteckungsrisiko, da sich das Virus an die Aerosole aus der Atemluft bindet. Die Kohlendioxid-Messgeräte machen auf schlechte Luftqualität aufmerksam, sodass rechtzeitig gelüftet werden kann.

Hier sollten CO2-Messgeräte in jedem Fall eingesetzt werden:

  • in Klassenräumen und Aulen von Schulen und ähnlichen Einrichtungen
  • in Schul- und Universitätsmensen
  • in Hörsälen
  • in öffentlichen Einrichtungen wie Behörden und medizinischen Instituten
  • in Krankenhäusern und (Tages-)Pflegeeinrichtungen etc.

Ist der Anteil der Atemluft-Aerosole in einem Raum zu hoch, steigt die Ansteckungsgefahr mit Covid-19. Es ist daher unabdingbar, stets für eine gute Durchlüftung der Räume zu sorgen, um die Gefahr zu minimieren. Ganz abgesehen davon verbessert sauerstoffreiche Luft das Konzentrationsvermögen.

Das Umweltbundesamt hält eine Konzentration von 1.000 ppm (parts per million) für hygienisch nicht bedenklich. Beträgt die Aerosol-Konzentration in der Raumluft von Klassenräumen, Hörsälen und Co. jedoch mehr als 1.000 ppm, besteht Handlungsbedarf. Um einen Zielwert von etwa 700 ppm in Klassenräumen und Hörsälen zu erzielen, kann der Einsatz von CO2-Messgeräten hilfreich sein. So wird die Kohlenstoffdioxid-Konzentration regelmäßig gemessen und bei einer möglichen Überschreitung der CO2-Grenzwerte Alarm gegeben.

CO2-Messgerät in der Industrie

Im Rahmen der alkoholischen Gärung sowie während der so genannten malolaktischen Gärung bildet sich ein gasförmiges Gärungsnebenprodukt. Wenn dieses CO2 entweicht, kann dies für die Mitarbeiter in Winzereien, in Brauereien sowie in der Lebensmittelherstellung lebensgefährlich sein.

Daher ist ein Kohlendioxid-Messgerät in der Industrie unabdingbar, weil es in der Tat Leben retten kann. Wenden Sie sich gern vertrauensvoll an das MedSolut-Team. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des passenden CO2-Messers.

Achten Sie beim Kauf eines solchen Gerätes auf Folgendes:

  • Der Messbereich sollte auf die Größe der Räumlichkeit abgestimmt ist.
  • Ideal sind in der Lebensmittelindustrie CO2-Geräte, mit denen Sie außerdem die Raumtemperatur und den Luftfeuchtegehalt messen können.
  • Bei einer Überschreitung des zulässigen CO2-Wertes sollte das Messgerät einen akustischen Alarm abgeben, sodass Sie und Ihr Team unverzüglich reagieren können.
  • Es empfiehlt sich die Voreinstellung eines niedrigeren Grenzwertes für das CO2-Messgerät, um möglichen Grenzwertüberschreitungen gezielt vorzubeugen.

CO2-Messgerät nach Brandlöschung

Bei mehr als 60 Prozent aller Todesfälle durch Brände ist eine Vergiftung mit akut giftigen Gasen die Hauptursache. Bei einem Feuer entstehen große Rauchgasmengen, die unter anderem das unsichtbare, geruchlose Kohlenmonoxid (CO) enthalten. Selbst nach einer erfolgten Brandlöschung ist die CO- bzw. CO2-Konzentration im verrauchten Bereich hoch. Der Sauerstofftransport im Blut bzw. die Verwertung des Sauerstoffs in den Körperzellen verringert sich.

Bei einem längeren Aufenthalt in diesen gefährlichen Bereichen kann es zu fatalen gesundheitlichen Konsequenzen kommen, die im schlimmsten Falle sogar zum Tod führen. Daher ist ein funktionales Kohlendioxid-Messgerät ein unverzichtbares Hilfsmittel, um z. B. Sicherheitskräfte bei Aufräumarbeiten nicht zu gefährden.

Qualitätsmerkmale von CO2-Messgeräten

Bei einem CO2-Messgerät ist die qualitative Wertigkeit entscheidend. Bestellen Sie jetzt im MedSolut-Shop Ihr CO2-Messgerät in hervorragender Qualität. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl.

Das zeichnet hochwertige CO2 Messgeräte aus:

  • Das Gerät misst präzise und zuverlässig den Kohlendioxidgehalt in der Umgebungsluft.
  • Misst das CO2-Gerät überdies die relative Luftfeuchtigkeit und die Temperatur im Raum, ist das ein weiteres Indiz für die hohe Produktqualität.
  • Ein hochwertiges Messgerät registriert eine Veränderung der Werte sofort. Das heißt, hochwertige Messgeräte haben gegenüber weniger guten Geräten eine kürzere Ansprechzeit.
  • Die Messwerte sollten auf einem großen Display deutlich ablesbar sein – selbst bei schlechten Lichtverhältnissen.
  • Geräte, die einen automatischen Hinweis geben, wann bei schlechten Werten gelüftet werden sollten, sind bei anspruchsvollen Kunden besonders gefragt.
  • Eine automatische Abschaltung schont Akku und Batterien und sorgt für eine dauerhaft stabile Stromversorgung.
  • Die Alarmgrenzen sowie die Signalfrequenzen sollten sich individuell einstellen lassen, um das Gerät je nach Anwendungsbereich flexibel einsetzen zu können.
  • Die Messfunktionen gehen über die bloße CO2-Messung hinaus und zeigen z.B. auch Kohlendioxidkonzentration oder die relative Luftfeuchtigkeit an (3-in-1-Geräte).
Tipp: Manche CO2-Messgeräte verfügen über ein Ampelleuchtsystem mittels unterschiedlicher farbiger LEDs.  Diese werden auch CO2-Ampeln genannt. Dadurch wird noch leichter erkennbar, wann eine mögliche Überschreitung des CO2-Wertes vorliegt.

CO2-Messer und CO2-Ampeln vom Markenhersteller – Vorteile

Entscheiden Sie sich bei der Suche nach einem CO2-Messer für erstklassige Qualität. Denn das bedeutet Sicherheit und maximale Funktionalität. Entdecken Sie auf MedSolut.com die Vorteile ausgewählter Markenprodukte, wie zum Beispiel aus dem Hause Dostmann:

  1. CO2-Messer von Dostmann brillieren durch ihre hochpräzisen CO2-Messungen und durch eine herausragende Zuverlässigkeit.
  2. Dank der praktischen Designs lassen sich die Messgeräte sehr gut in die Arbeitsumgebung integrieren, sodass sie keinen unnötigen Platz wegnehmen.
  3. Langwierige Einarbeitungen sind nicht erforderlich. Die Dostmann-CO2-Messer sind hinsichtlich ihrer Bedienbarkeit selbsterklärend und liefern aussagekräftige Messwerte.

Preis von CO2-Messgeräten

Anspruchsvolle Unternehmenskunden, die beim Kauf eines CO2-Messers auf Nummer sicher gehen und gleichzeitig kostenorientiert handeln wollen, stellen sich die Frage: „Wie viel kostet ein CO2-Messgerät?“ Grundsätzlich lässt sich der Preis für einen CO2-Messer nicht pauschal bestimmen, sondern er hängt von mehreren Faktoren ab.

Auf MedSolut.com können Sie CO2-Messgeräte schon ab 138 Euro kaufen.Für allgemeine CO2-Messungen bieten sich Geräte dieser Preiskategorie an. Sie messen den Kohlendioxidgehalt in der Raumluft zuverlässig und liefern präzise Messwerte.

Höherpreisige Laboranalysegeräte dieser Produktkategorie kosten rund 538 Euro und bieten die Möglichkeit, nicht nur den CO2-Gehalt, sondern auch die relative Luftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur zu messen. Überdies lässt sich ein solches Messgerät bequem auch mit Ihrem Smartphone verbinden.

CO2-Messgerät: Grenzwerte für den CO2-Gehalt in der Raumluft

  • Studien haben ergeben, dass eine CO2-Konzentration von über 1.000 ppm im Raum zu Müdigkeit und Leistungseinbußen führt. In unbelüfteten Räumen steigt der CO2-Wert sehr schnell an.
  • Das Umweltbundesamt empfiehlt als Richtwert für akzeptable Raumluft etwa 700 ppm. Generell sollte ein Wert von 1.000 ppm nicht überschritten werden.
  • Die obere Grenze wird mit 1.400 ppm
MedSolut-Expertentipp: Um gesundheitsverträgliche Werte zu erzielen und für allgemeines Wohlbefinden zu sorgen, sollten Sie alle ein bis zwei Stunden aktiv durchlüften.

FAQs zum Kohlendioxid-Messgerät

Was misst ein CO2-Messgerät?

Ein Kohlenstoffdioxid-Messgerät misst den Kohlendioxid-Gehalt in der Raumluft.

Erkennt das CO2-Messgerät die Konzentration von Coronaviren?

Nein, es kann keine Sars-CoV-2-Viren erkennen, sondern soll lediglich eine gute Luftqualität garantieren. Ist der CO2-Gehalt zu hoch, muss gelüftet werden, um die Anzahl der mitunter virenbehafteten Aerosole im Raum zu reduzieren. So kann einer Ansteckung vorgebeugt werden.

Warum misst man den CO2-Gehalt?

Der Mensch atmet CO2 bzw. Kohlenstoffdioxid aus. Je höher der CO2-Gehalt in der Umgebungsluft, desto höher ist in der Regel auch die potenzielle Virenbelastung, falls sich ein/e Erkrankte/r im Raum befindet. Der CO2-Wert dient somit als Indikator für das Ansteckungsrisiko mit Krankheiten, die über die Atemluft übertragen werden. Zudem kann ein hoher CO2-Gehalt bzw. ein niedriger Sauerstoffgehalt zu Leistungseinbußen und Müdigkeit führen.

Was bedeutet ppm?

Der PPM-Wert ist eine relative Maßangabe und steht für „parts per million“ bzw. „Milligramm pro Liter“.

Wie hoch darf der CO2-Wert im Büro sein?

Der Idealwert beträgt 700 ppm, der höchste akzeptable CO2-Wert beläuft sich auf 1.400 ppm.

Wie wird die CO2-Konzentration gemessen?

Die gängigsten Methoden sind die CO2-Messung mit Infrarotstrahlen sowie mittels eines speziellen physikalischen Verfahrens, bei dem Dichte- und Temperaturschwankungen in der Umgebungsluft ermittelt werden.

Unterschied CO2-Messgerät und CO-Melder

Ein CO2-Messgerät misst den Kohlenstoffdioxid-Wert in der Raumluft und zeigt auch andere Werte wie Luftfeuchtigkeit an. Ein CO-Melder hingegen misst den Kohlenmonoxid-Gehalt und warnt vor austretendem Kohlenmonoxid, welches hochgefährlich ist.

CO2-Messgerät günstig kaufen: für bessere Raumluft

Kaufen Sie Ihr CO2-Messgerät direkt in unserem Onlineshop. Lassen Sie sich individuell von unseren freundlichen Profis beraten und nehmen Sie die bewährten Serviceleistungen von MedSolut.com in Anspruch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter der +49 30 209 657 900 oder Ihre E-Mail an [email protected]. Was können wir für Sie tun?