PCR-Rotor, Spezialrotor, Winkelrotor, Ausschwingrotor, MTP-Rotor 3-30KS von Sigma Laborzentrifugen für präzise Anwendungen

Kundenliebling: Die 3-30KS erfreut sich dank ihrer Vielseitigkeitbei unseren Kunden und Partnern einer hohen Nachfrage. Sie können das Instrument insbesondere für Arbeiten in klinischen Laboren, für den Einsatz in Blutbanken, zur DNS-Forschung und in der medizinischen Diagnostik verwenden.

All unsere hochwertigen Markenzentrifugen sind für eine große Menge an Läufen bei den maximal zulässigen Drehzahlen konzipiert. Die Zentrifuge kann ganz vielfältig genutzt werden und eignet sich beispielsweise für viele Arten von Separiervorgängen. Je nachdem für welche Ausführung von Sigma Laborzentrifugen Sie sich entscheiden, erhalten Sie eine umfangreiche Auswahl an nützlichen Merkmalen.

Zur Standardaustattung gehören:

  • Disyplay-Anzeige
  • Eine große Auswahl an Bedienprogrammen
  • Moderne Mikroprozessorkontrolle
  • Fehlerreport
  • Effizienzte Belüftung
  • Enthaltenes Sicherheitssystem
  • Garantie des Herstellers
  • Eine praktische Deckelverriegelung
  • Eine Übrwachsungsfunktion
    -Einen integrierten Timer
  • Akustischer Alarm

Enorme Leistungskraft und Zuverlässigkeit

Zentrifugentyp: Universalzentrifuge
Maße (H x B x T): 460 x 570 x 616 mm
Display: TFT
Temperaturbereich: -20 °C bis +40 °C
Frequenz: 50 Hz
Programme: 60
Steuerung: Steuerung verriegelbar

Die Universalzentrifugen aus dem Hause Sigma Laborzentrifugen sind echte Multitalente. Sie eignen sich für Routinetests- und Trennverfahren ebenso gut wie die gründliche Aufbereitung diverser Proben in zahlreichen Anwendungsbereichen. Eine Menge Programme, viele Rotoren sowie weiteren Extras ermöglichen Ihnen hier ein äußerst genaues Arbeiten. Die moderne Software, ausgestattet mit den aktuellsten Sicherheitsstandards, sorgt für eine zuverlässieg Datenerfassung.. Der minimale Geräuschpegel sorgt für eineangenehme Stimmung und optimale Konzentrationsvorraussetzungen im Labor.

Grundsätzlich funktioniert eine Zentrifuge unter Anwendung des physikalischen Apsekts der Massenträgheit und kommt regelmäßig zur Stofftrennung zur Anwendung. Dabei können unter anderem Gasgemische, Emulsionen oder auch Suspensionen getrennt werden.

Winkelrotoren wie der 3-30KS werden von unseren Kunden in der Regel für vollständige Klärungen von Pelletierungen von Makro-Molekülen sowie von Suspensionen angewendet.

Noch mehr über unsere Produkte, die jeweiligen Ausführungen oder unsere Markenhersteller, erfahren Sie bei unserem Experten-Team!

Sie haben noch Fragen zum Gerätetyp?

Unser fachkundiges MedSolut-Team sorgt dafür, dass Sie die für Ihren Anwendungsbereich optimalen Artikel erhalten. Sie haben Fragen zu unseren vielseitigen Geräten, ihren Merkmalen oder ihren Herstellern?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie gern. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 30 2096579 00 oder gern auch per E-Mail an [email protected]

Weitere Informationen

Gewicht 138 kg
Rotortyp

Ausschwingrotor, MTP-Rotor, PCR-Rotor, Spezialrotor, Winkelrotor

Frei definierbare Beschleunigungskurven

10

Beschleunigung max.

Rotor 12110: 37 s, Rotor 12158: 54 s

Beschleunigungskurven, lineare

10

Beschleunigungskurven, quadratische

10

Geräuschpegel bei max. Drehzahl

Rotor 11390: 59 dB (A), Rotor 12158: 63 dB (A)

Gefäßvolumen

0,2 ml, 0,25 ml, 0,4 ml, 1,5 ml, 10 ml, 100 ml, 15 ml, 2 ml, 30 ml, 4 ml, 5 ml, 50 ml, 7 ml, 80 ml, 85 ml

Bremskurven, lineare

10

Bremskurven, quadratische

10

Bremszeit max.

Rotor 12110: 57 s, Rotor 12158: 57 s

Dauerlauf

ja

Deckelentriegelung / Deckelöffnung

Autom. Deckelentriegelung bei Laufende, abschaltbar, Autom. Deckelöffnung, abschaltbar

Display (Zentrifugen)

TFT

Drehzahlschritte (Zentrifugen)

10; 1 rpm

Bremskurve und freier Auslauf

kombiniert ab 1000 – 150 rpm wählbar

Frei definierbare Bremskurven

10

Freier Auslauf

ja

Freier Programmname

ja

Frequenz (Zentrifugen)

50 Hz

Drehzahl min.

100 rpm

Zentrifugentyp

Universalzentrifuge

Drehzahl max.

30000 rpm

Kühlung, Heizung

Kühlung

Modell

3-30KS

Abmaße (H x B x T) (Zentrifugen)

460 x 570 x 616 mm

Akustisches Signal, abschaltbar

ja

Anzeige der Dimensionen

ja

Anzeige Drehzahl / Schwerefeld

Drehzahl und Schwerefeld

Einstellbar für Flüssigkeiten

>1,2 g/cm3

Temperaturschritte

1 °C

Höhe mit offenem Deckel

890 mm

Programme (Zentrifugen)

60

Rotoren, vorprogrammiert

Alle Rotoren vorprogrammiert; Drehzahl, Schwerefeld, Radius

Rotortemperatur min.

Rotor 11190 bei 5.000 min rpm: < 0 °C, Rotor 11190 bei 5.000 rpm: weniger als 0 °C, Rotor 12158 bei 22.000 rpm: < 4 °C, Rotor 12158 bei 22.000 rpm: weniger als 4 °C

Schwerefeld Schritte

10;1 xg

Gewicht ohne Rotor

100 kg

Schnellkühlprogramm

Rapid temp

Sicherheit (Zentrifugen)

4 stelliger freier Zahlencode als Schlüssel, Startverweigerung bei zu großer Isttemperaturabweichung, Toleranz einstellbar, warnt bei Lebensdauerende des Rotors

Signallänge einstellbar

ja

Spannung (Zentrifugen)

220 – 240 V

Startverzögerung

ja

Steuerung (Zentrifugen)

Steuerung verriegelbar

Stillstandsheizung, abschaltbar

ja, ja

Umschaltbar °C, °F

ja

Temperaturbereich (Zentrifugen)

-20 °C bis +40 °C

Zeiteinstellbereich

10 sec – 99h 59min

Zeitschritte

60; 1 s

Zeitzählung ab

erreichter Solldrehzahl, abschaltbar

Kapazität/Fassungsvermögen max.

6 x 85 ml

Kinetische Energie max.

43753 Nm

Kurzlauf

ja

Laufüberwachung 

ja

Leistungsaufnahme (Zentrifugen)

1260 W

Max. Radius verminderbar

ja

Mikroprozessorsteuerung

ja

Optische Stillstandanzeige

ja

Permanente Soll- und Ist Anzeige

ja

Zyklenzählung

Zyklenzählung Zentrifuge, jeder Rotor