Julabo Hochdynamisches Temperiersystem Forte HT

11.954,00

Auswahl zurücksetzen

  • Zertifizierte Beratung
  • Versicherter Versand bis 25.000 €
  • Käuferschutz
Sicher bezahlen

Zahlungsarten

Das ideale Hochdruck-Thermostat für den Arbeitsplatz

Sie benötigen ein Thermostat für die Beheizung geschlossener Systeme? Da eignen sich die Produkte aus dem Hause. Das Julabo Forte mit der selbstoptimierenden ICC Temperaturregelung und der integrierten Programmgebung lässt keine Wünsche offen. Benutzen lässt es sich zu wissenschaftlichen und medizinischen Zwecken.

Die wichtigsten Eigenschaften des Thermostats Julabo Forte HT

Das Thermostat besitzt eine elektronische Steuerung. Es können damit geschlossene Systeme mit bis zu 400 °C betrieben werden. Die Heizleistung ist optimal und das Aufheizen erfolgt extrem schnell.

Sie können mit dem Modell Produktionsanlagen, Reaktoren, Destillationskolonnen, aber auch Autoklaven und Technikumsanlagen aufheizen.

Die Standzeit ist dank Crackschutz und Aufheizautomatik hoch. Eine Befüllung läuft blasenfrei ab. Es stehen Schnittstellen für USB-Anschlüsse bereit. Das Gerät ist leise und bedarf keiner größeren Wartungsarbeiten.

Die drei Varianten des Geräts im Überblick

Julabo bietet mehrere Hochtemperatur-Thermostate an:

  • HT30-M1: Hier beträgt die Heizleistung 3 Kilowatt. Wie bei den beiden anderen Varianten, liegt die Pumpenleistung zwischen 0,8 und 1,2 bar. Sie wird auch als Förderdruck bezeichnet. Verringern lässt sich diese Leistung durch den Adapter.
  • HT60-M2: Bei diesem Modell ist die Heizleistung am größten. Sie kann bis zu 7 kW betragen.
  • HT60-M3: Dieses Gerät weist eine Heizleistung von 6 kW auf.
  • HT-C.U. mit Kühleinheit: Dieses Gerät besitzt eine Kühleinheit. Diese lässt sich am Leitungswasseranschluss anschließen.

Modernes, funktionales Design

Das modern erscheinende, 4-zeilige LCD-Display erleichtert die Bedienung – mit einer Anzeigeauflösung von 0,01°C. Mit den Tasten können Sie das Thermostat bequem steuern. Insgesamt sieht das Prozessthermostat sehr robust aus. In hellblauer Farbe ist das Gehäuse des Geräts gehalten.

Oben rechts befindet sich eine Segmentanzeige mit grüner Beleuchtung. Die Tasten sind hellblau; eine zweite Anzeige ist rechts daneben, auf der weitere Daten abgelesen werden können. Ein Kabel verbindet beide Objekte des Systems miteinander.

Spezielle Funktionen und Technologien des Geräts

Für den Benutzer steht eine elektronische Niveauanzeige bereit. Bei der Herstellung wurde auf Platzeinsparung geachtet; neben dem Standort sollte auf der Arbeitsfläche also noch ausreichend Platz zur Verfügung stehen.

Durch den geschlossenen Ablauf der Vorgänge ist das Risiko für Öldämpfe gering bzw. nicht vorhanden. Sowohl auf endo- also auch exotherme Reaktionen wird schnell reagiert. Das Gerät lässt sich ohne Probleme in Miniplant-Anlagen einbauen.

Im Überblick: Die technischen Daten

Wie bei jedem technischen Gerät, sind auch beim Hochtemperatur-Thermostat die technischen Details wichtig.

Die Abmessungen betragen 23 cm x 23 cm x 58 cm (Breite/Höhe/Tiefe) und lässt sich so bequem im Labor transportieren und verstauen. Das Gerät erfüllt sämtliche Richtlinien und Normen. Es weist eine Durchflussrate von 14 bis 18 Litern pro Minute auf.

Bis zu zwei Liter passen rein – dies entspricht dem Füllvolumen. Ist das Kühlwasser 20 °C warm, kann die Kühlleistung bis zu 15 kW betragen.

Noch Fragen?

Es freut uns, wenn Sie sich für das Prozessthermostat Forte HT entscheiden. Rufen Sie uns bei Fragen einfach unter der +49 30 2096579 00 an oder schreiben uns eine Mail an [email protected]

Weitere Informationen

Gewicht n. a.
Thermostattyp

Prozessthermostat

Funktion

heizen

Modell

Forte HT, Forte HT30-M1, Forte HT60-M2, Forte HT60-M3