BioSan Zentrifuge/Vortex Multi-Spin MSC-6000

567,00


  • Zertifizierte Beratung
  • Versicherter Versand bis 25.000 €
  • Käuferschutz
Sicher bezahlen

Zahlungsarten

BioSan MSC -6000: mehr als eine Zentrifuge

Der BioSan MSC -6000 Multi-Spin arbeitet vollautomatisch. Sie wird für die Reproduktion von sms-Algorithmen eingesetzt und kann zwölf Röhrchen parallel bearbeiten. Das sorgt dafür, dass Sie bei der Verwendung des Geräts im Labor viel Zeit einsparen können.

Das Gerät sollte in jedem Labor Bestandteil sein, wenn es um DNA- und PCR-Analysen geht. Sie möchten weitere Details wissen? Diese gibt unser Team gerne an Sie weiter.

Eigenschaften und Funktionen des Multi-Spin

Der Multi-Spin wurde über viele Jahre im Zuge der Spin-Mix-Spin-Technologie weiterentwickelt, wenn es um das Sammeln der Mikropartikel von Proben auf dem Bodenröhrchen geht. Dabei handelt es sich um das sogenannte erste Zentrifugations-Spinnen.

Danach ist das Mischen und Sammeln der Probe vom Deckel und von den Wänden der Röhrchen möglich. Das ist auch als zweites Spinnen bekannt und wird als Wiederholungsbetriebsalgorithmus bezeichnet. Das Gerät ist in der Lage, die Fehler bei PCR-Analysen zu verringern, die bei der Probenvorbereitung auftreten können. BioSan nennt dies sms-Algorithmus.

Effizientes Gerät für routinierte Laborarbeiten

Der Vortex kommt mit insgesamt drei unterschiedlichen Mischmodi, nämlich sanft, mittel und hart. Zur Zeiteinstellung ist ein Timer vorhanden. Hier können Sie die Vortexzeit zwischen einer und 20 Sekunden einstellen.

Wenn Sie den Multi-Spin mit ähnlichen Geräten vergleichen, beispielsweise mit dem Combi-Spin, werden Sie die wesentliche Zeitersparnis schnell bemerken.

Dafür ist die automatische Umsetzung des periodischen Programms verantwortlich, durch das Sie die Proben auf der Basis des gewählten Zyklus spinnen und mischen können. Das gilt parallel für zwölf Röhrchen.

Die technischen Besonderheiten

Der Bereich der Drehzahl lässt sich von 1.000 bis 6.000 rpm einstellen, bei einer einzelnen Probe liegt die Zahl bei 100 rpm. Die Vortexintensität kann sanft, mittel oder hart eingestellt werden. Der maximale RCF liegt bei 2.350 x g.

Des Weiteren können Sie den Spin-Timer zwischen einer Sekunde und 30 Minuten einstellen. Die Vortexzeit variiert von 0 bis 20 Sekunden, bei einzelnen Proben beträgt sie eine Sekunde.

Die SMS-Zykluseinstellung ist für einen bis 999 Zyklen möglich. Der Timer gibt ein akustisches Signal aus. Die Anzeige erfolgt auf einem LCD-Display mit 16 x 2 Zeichen. Sicherheit gewährleistet ein Klappenriegel.

Weitere relevante technische Daten

Um die Details abzurunden, erhalten Sie jetzt noch weitere technische Daten, die für Sie relevant sein können.

Die Maße des Geräts betragen bezüglich der Breite, Tiefe und Höhe 190 mm x 235 mm x 125 mm. Das Modell ist also recht klein und kompakt, was die Handhabung in Laboren vereinfacht.

Hinzu kommt, dass es mit einem Gewicht von nur 2,5 kg sehr leicht ist und sich deshalb komfortabel transportieren lässt. Der Energieverbrauch liegt lediglich bei 24 Watt, sodass sich der Multi-Spin sparsam betreiben lässt.

Unsere Experten sind für Sie da!

Unser kompetentes Expertenteam garantiert, dass Sie die für Ihren Arbeitsbereich passenden Instrumente erhalten. Sie haben Fragen zu unseren vielseitigen Geräten, ihren Eigenschaften oder den jeweiligen Herstellern?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung und beraten Sie gern. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 30 2096579 00 oder gern auch per E-Mail an [email protected].

Weitere Informationen

Gewicht 3.7 kg
Rotortyp

PCR-Rotor, Winkelrotor

Gefäßvolumen

0,2 ml, 0,5 ml, 1,5 ml, 2 ml

Drehzahl max.

6000 rpm

Zentrifugentyp

Mikrozentrifuge, Vortex

Drehzahl min.

1000 rpm

Modell

MSC-6000

Abmaße (H x B x T) (Zentrifugen)

125 x 190 x 235 mm

Anzahl Zyklen

1 – 999 SMS-Zyklen

Display (Zentrifugen)

LCD, 2 x 16 Zeichen

Drehzahlbereich (Zentrifugen)

1000 – 6000 rpm

Drehzahlschritte (Zentrifugen)

100 rpm

Frequenz (Zentrifugen)

50/60 Hz

Gewicht ca. (Zentrifugen)

2,5 kg

Mischstärken

soft, mittel, hart

Mischzeit

0 – 20 sek (Einstellschritte 1 sek)

RCF max.

2350 xg

Sicherheit (Zentrifugen)

Deckelverriegelung

Spannung (Zentrifugen)

100 – 240 V

Zeiteinstellbereich

1 sek -30 min