1–40 von 41 Ergebnissen werden angezeigt


  • Wir haben nicht nur ein großes Angebot. Auch die Qualität ist bei uns groß-artig.

  • Noch nichts gefunden? Wir haben gehört, bei MedSolut gibt’s eine super Beratung!

1–40 von 41 Ergebnissen werden angezeigt

Wofür verwendet man ein Heizbad im Labor?

Wenn Sie vielseitig einsetzbare, hochwertige Laborbäder in Markenqualität benötigen, sind Sie bei uns genau richtig. Bei uns finden Sie Heizbäder in Spitzenqualität, die für die Verwendung in unterschiedlichen Bereichen exzellent geeignet sind.

  • Mit Blick auf die Generierung chemischer Reaktionen bei erhöhten Temperaturen sind Marken-Heizbäder von elementarer Bedeutung.
  • Sie können in leistungsstarken Heizbädern medizinische Packungsinhalte nach Bedarf erwärmen oder sie auch inaktivieren, um dadurch die jeweiligen Präparate zielorientiert nutzbar zu machen.
  • Heizbäder werden im Labor häufig zur Inkubation genutzt. Wir beraten Sie diesbezüglich gern. Sprechen Sie uns an.
  • In vielen Labor- und Unternehmensbereichen werden in Heizbädern spezifische Material- und Korrosionstests durchgeführt.
  • Wenn es darum geht, sensible Proben oder Stoffe zu untersuchen und präzise Testergebnisse zu erhalten, greift man auf mikroprozessorgesteuerte Heizbäder zurück.

Wie funktioniert ein Heizbad?

Bei einem Heizbad handelt es sich um eine Flüssigkeit, die sich in einem offenen Behältnis befindet. Egal, ob Kristallisierschale, Metalltopf oder Glasbehälter – man verwendet entweder Wasser, Öle oder Polyethylenglykol als Flüssigkeiten, um die gewünschte Temperierung zu erhalten.

Auch ausgewählte, niedrig schmelzende Metalllegierungen eignen sich dafür – je nach Projekt – sehr gut. Das Heizbad wird in der Regel auf einer säurefesten Heizplatte unter Zuhilfenahme eines Magnetrührers erwärmt. Dann wird entweder ein Becherglas, ein Erlenmeyer- oder Rundkolben o.ä. darin eingetaucht. Ein Thermometer dient der Überwachung des Wärmegehalts in der Flüssigkeit.

Sie können die Heizbäder aus dem MedSolut-Katalog auch mit anderen Flüssigkeiten verwenden. Zum Beispiel:

  • Wasser: Sowohl Wasser als auch kaltgesättigte Salzlösungen zeichnen sich durch die gute Wärmeleitfähigkeit und die niedrige Viskosität aus. Dem gegenüber stehen aber die meist recht geringen Siedepunkte, die die Verwendung alternativer Lösungen erforderlich machen.
  • Öl: Öl wird aufgrund seiner hoch siedenden Eigenschaft sehr geschätzt. Temperaturen von bis zu 300 Grad Celsius sind möglich. Unsere Experten weisen Sie in diesem Zusammenhang jedoch auf die besonders große Ausdehnung (bis zu einem Sechstel des Anfangsvolumens) hin. Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gern an.
  • Polyethylenglykol: Polyethylenglykol zählt zu den klassischen Substanzen, die bei der Verwendung von Heizbädern zur Anwendung kommen. Auch damit lassen sich höhere Temperaturen erzielen.
  • Speziell niedrig schmelzende Metalllegierungen: Aufgrund des niedrigen Schmelzpunktes und der exzellenten Wärmeleitfähigkeit empfehlen wir unter anderem Legierungen wie Roses Metall, Woodsches Metall sowie Lotlegierungen oder auch Lipowitzsches Metall.
  • Mischungen aus Bismut, Blei und Zinn: Auch Zinn, Blei und Bismut zeichnen sich durch ihren relativ niedrigen Schmelzpunkt aus, sodass sie für Temperaturen von etwa 250 bis 350 Grad Celsius genutzt werden können. Unser Expertenteam freut sich darauf, Sie diesbezüglich ausführlich beraten zu dürfen.

Typen von Heizbädern

Für jeden Bedarf und jeden Anspruch finden Sie in unserem ausgewählten Sortiment die passenden Heizbäder. Gerne zeigen wir Ihnen die unterschiedlichen Typen auf:

Wasserbad/Flüssigkeitsbad

Das Wasser- bzw. Flüssigkeitsbad ist die klassische Variante unter den Heizbädern. Mit einem solchen Modell aus unserem Online-Katalog können Sie verschiedenste Tests und Experimente durchführen, bei denen Temperaturen von bis zu 100 Grad benötigt werden.

Ölbad

Das Ölbad bietet Ihnen im Rahmen Ihrer Arbeit den Vorteil, dass sich deutlich höhere Wärmeverhältnisse erzielen lassen. Diese können weit über 100 Grad Celsius liegen. Das ist vor allem durch den höheren Siedepunkt von Öl begründet. Wünschen Sie eine individuelle Beratung? Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an.

Luftbad

Luftbäder kommen in erster Linie für die Destillation niedrig siedender bzw. flüchtiger Lösungsmittel zum Einsatz. Eine spezielle Kategorie in unserem Store, die zu den Luftbädern gehört, sind die hochfunktionalen Infrarot-Heizbäder.

Sandbad

Sind sehr hohe Temperaturen für die Durchführung Ihrer Laborarbeit erforderlich, empfehlen wir das Sandbad. Mit einem solchen Gerät können Sie Chemikalien langsam auf Höchsttemperatur bringen, ohne das Risiko einer plötzlichen Überhitzung zu tragen. Ob Metallschale oder Becherglas – beides wird gezielt von unten beheizt, während die zu erhitzende Substanz im Behältnis langsam in den sich stetig erhitzenden Sand eingetaucht wird.

Schüttelbad

Empfindliche Gewebestrukturen oder sensible Probenarten sollten gleichmäßig und auf einem moderaten Level erwärmt werden. So ist das Schüttelbad prädestiniert für verschiedene Anwendungsbereiche. Vor allem im Bereich Qualitätssicherung oder in der Biowissenschaft, wo es darum geht, eher niedrige Temperaturen von zwischen 5 und 99 Grad zu generieren.

Umwälzbad

Bei der Arbeit mit speziellen Enzymen oder beim Umgang mit serologischen Applikationen ist es oft erforderlich, diese im Rahmen spezifischer Tests oder Abläufe mit einer zirkulierenden Temperierflüssigkeit zu umgeben. Dafür sind Umwälzwasserbäder die perfekte Wahl, denn sie gewährleisten eine gleichmäßige Temperturverteilung und -regelung auf hohem Niveau.

Stativ-Heizgerät

Stativ-Heizgeräte bringen Behälter unterschiedlicher Art auf die jeweils gewünschte Temperatur –und das unabhängig von Material und Form. Ganz gleich, ob als Sand-, Flüssigkeits- oder Luftbad – im MedSolut Portfolio finden Sie die Heizbad-Innovation, die Sie für Ihre Projekte benötigen.

Finden Sie das optimale Heizbad für Ihr Labor

Je nachdem, an welchem Projekt Sie und Ihr Team gerade arbeiten – die Anforderungen an Heizbäder für das Labor sind sehr hoch. Bei uns finden Sie mit Leichtigkeit das Heizbad, das den Erfordernissen in Ihrem Labor oder Institut am besten entspricht. Diese und weitere Vorteile bieten Ihnen die leistungsstarken Laborheizbäder:

  • Die ergonomische Beschaffenheit erleichtert das Handling und gibt Ihnen dadurch während Ihrer Arbeit mehr Sicherheit.
  • Dank der robusten und langlebigen Konzeptionierung werden Sie Ihre Heizbäder über viele Jahre hinweg nutzen und zahlreiche Arbeiten mit ihnen durchführen können.
  • Weil das passende Zubehör meist im Lieferumfang enthalten ist oder bequem separat bestellt werden kann, werden Sie für jedes Vorhaben bestens gerüstet sein. Je nach Modell sind unter anderem Einsatzgestelle, Zwischenböden, Ringsätze oder Regler im Set enthalten.
  • Viele Heizbäder verfügen über eine USB-Schnittstelle, sodass sich die Daten rasch und unkompliziert auf Ihren Computer laden lassen.
  • Mit dem integrierten Magnetrührantrieb ist ein einfaches und bedarfsgerechtes Umwälzen der Temperierflüssigkeit im Behältnis gewährleistet. Gerade bei empfindlichen Proben ist dieser Aspekt ein entscheidender Vorteil.

Das Heizbad für Ihren Bedarf bei MedSolut bestellen

Bestellen Sie auf MedSolut.com das Heizbad, das optimal auf die Erfordernisse in Ihrem Labor oder Institut zugeschnitten ist. Setzen Sie sich am besten gleich mit unserem freundlichen Beraterteam in Verbindung und erleben Sie, wie wertvoll unsere professionelle Beratung ist. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns an  [email protected]. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.