Zeigt alle 23 Ergebnisse


  • Unser Service-Team findet wonach Sie suchen – jetzt helfen lassen!

Zeigt alle 23 Ergebnisse

Einsatzbereiche von Hochtemperaturöfen

Ein Hochtemperaturofen für das Labor ist für unterschiedliche Anwendungen ausgelegt. Bei MedSolut.com finden Sie Tisch- und Standmodelle, die sich durch eine hervorragende Temperaturgleichmäßigkeit in der Ofenkammer auszeichnen. Bestellen Sie Ihren Laborofen bequem in unserem Shop. Die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten sprechen für sich. Hochtemperaturöfen eignen sich beispielsweise …

  • zum Metallisieren unter kohlenstofffreier Atmosphäre
  • zum Entbindern
  • zum Sintern für eine präzise keramische Faserisolierung
  • zur Pyrolyse
  • zum Graphitieren
  • zum Silizieren
  • u. v. m.

Sprechen Sie uns an. Wir zeigen Ihnen gern, welcher Laborofen am besten für die Projekte und Arbeiten in Ihrem Labor, Institut oder Unternehmen geeignet ist und welche Vorteile die einzelnen Modelle bieten.

Aufbau eines Hochtemperaturofens

Moderne Hochtemperatur-Öfen bestehen in ihrem grundsätzlichen Aufbau aus einer oder mehreren Arbeitskammern. Ihre Anzahl kann je nach Modell und Größe variieren. Bei Medsolut sind die Kammern in unterschiedlichen Volumina erhältlich.

Mit speziell gearbeiteten Heizelementen, meist aus hochwertiger Keramik, sind die Laboröfen auf bis zu 1.600 Grad Celsius aufheizbar. Dank der effizienten Bauweise der Öfen sind die Aufwärmphasen relativ kurz und betragen im Durchschnitt nicht mehr als 30 bis 40 Minuten.

Für maximale Effizienz und mehr Sicherheit

Zur Sicherheit sowie zum Schutz vor etwaigen Wärmeverlusten sind SiC Schutzplatten integriert. Das robuste Siliziumkarbid bietet den Vorteil, selbst starke Temperaturschwankungen im Inneren des Ofens gezielt ausgleichen zu können. Auch Aluminiumoxid-Platten leisten diesbezüglich sehr gute Dienste. Somit ist auch der unbeaufsichtigte Einsatz des Ofens möglich.

Eine thermische Isolierung in den Außen- und Innensegmenten ist ein zusätzlicher Garant für Sicherheit und Schutz vor möglichen Temperaturschwankungen und Energieverlusten. Je nach Modell verfügen Hochtemperaturöfen über unterschiedliche Heizfunktionsarten. So werden vorzugsweise vor allem die folgenden Ausführungen in den hochwertigen Öfen implementiert:

Widerstandsheizung

Laboröfen mit inkludierter Widerstandsheizung überzeugen durch ihre effiziente und energiesparende Arbeitsweise. Bei Heizungsarten dieser Kategorie entsteht Wärme, indem Energie durch einen unter elektrischem Widerstand stehenden Leiter transportiert wird. Durch diesen Widerstand wird der Leiter auf Temperatur gebracht, sodass elektrische in thermische Energie umgewandelt wird.

Lichtbogenheizung

Sowohl elektrische als auch chemische Energie können in Laboröfen dieser Produktkategorie zum Aufschmelzen der Proben bzw. des Einsatzgutes zur Anwendung kommen. Dabei wird ein Großteil des Stroms in thermische Energie umgewandelt.

Ein weiterer Teil wird für die Erwärmung der Ofenzustellung genutzt. Der sogenannte Lichtbogen, welcher zwischen dem Einsatzgut und der Elektrode brennt, wird in erster Linie durch Strahlung auf die Probe bzw. das Einsatzgut übertragen. Sprechen Sie uns überdies auf die Wechselstrom-Lichtbogenöfen an und erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Laboralltag davon profitieren können.

Elektronenstrahlheizung

Schon seit den 1950er-Jahren sind Elektronenstrahlheizungen bekannt. Der Elektronenstrahl ist ein wichtiges Hilfsmittel zum Erwärmen, Schmelzen und Verdampfen chemischer Verbindungen oder Metallen. In einer sogenannten Elektronenkanone wird ein Vakuum erzeugt.

Der infolgedessen entstehende Wärmestrahl wird auf das zu verdampfende oder zu schmelzende Material gerichtet und gezielt bearbeitet. Durch den Einsatz der Elektronenstrahlheizung können die Beschichtungsraten um ein Vielfaches gesteigert und damit wertvolle Zeit im jeweiligen Arbeitsprozess eingespart werden.

Hochfrequenzheizung

Wenn elektromagnetische Wellen einer bestimmten Frequenz auf ein Material einstrahlen, nehmen die Plasmateilchen Energie auf. Diese leiten sie über Stöße an die anderen Teilchen weiter. Mittels spezifischer Resonanzen entstehen Bewegungsabläufe der Elektronen und Ionen um die Magnetfeldlinien.

Insofern kann man Laboröfen mit inkludierter Hochfrequenzheizung durchaus mit moderner Mikrowellentechnologie vergleichen. Wir zeigen Ihnen gerne die aktuellen Lösungen auf, die Ihren Zielsetzungen und Erfordernissen entsprechen.

Heizleiterwerkstoffe bei Hochtemperaturöfen

Bei den Hochtemperaturöfen kommen je nach Modell und Leistungsvolumen unterschiedliche Heizleiterwerkstoffe zum Einsatz. Wolfram, Molybdän und Tantal zählen zu den meistverwendeten Materialien in dieser Produktkategorie. Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit per E-Mail oder telefonisch, wenn Sie mehr über ihre Eigenschaften und Funktionen wissen möchten.

Wolfram

Hochtemperaturöfen aus Graphit mit Heizleiterwerkstoffen aus Wolfram ermöglichen eine Temperierung auf bis zu 2.800 Grad Celsius. So ist Wolfram ein wertvolles Material, das Hitzeeinwirkungen aushält, bei denen sogar Titan und andere solide Werkstoffe schmelzen.

Bei herkömmlichen Öfen kommt es unter Umständen zu Verunreinigungen mit reaktiven Kohlenstoffen. Diese können Beschädigungen der Einsatzprodukte bzw. Proben hervorrufen. Heizelemente aus Wolfram ermöglichen ein sauberes Temperieren. Der Schmelzpunkt von Wolfram liegt bei 3.400 Grad Celsius. Das Material ist langlebig, korrosionsbeständig und kriechfest.

Molybdän

Der Schmelzpunkt von Molybdän liegt bei 2.620 Grad Celsius. Die geringe Wärmeausdehnung und die bemerkenswerte Wärmeleitfähigkeit machen das Element ebenfalls zu einem exzellenten Werkstoff – besonders im Hinblick auf die Herstellung von Heizelementen für qualitativ hochwertige Laboröfen. Nicht nur Heizeinsätze für Hochtemperaturöfen, sondern auch Glasschmelzelektroden werden vorzugsweise aus diesem Material hergestellt.

Tantal

Insbesondere in sogenannten Sinteröfen kommen Heizsegmente aus Tantal zum Einsatz. Das unedle Metall reagiert bei Temperaturen ab etwa 300 Grad Celsius mit vielen Nichtmetallen wie zum Beispiel Halogenen, Kohlenstoff oder Sauerstoff.

Bei Raumtemperatur entsteht fast unmittelbar eine filigrane Schutzschicht aus Tantaloxid. Mit Blick auf die Nutzung in Industrieöfen bietet Tantal den Vorteil der besonders leichten Entflammbarkeit. Zudem ist es äußerst lange brennbar. Sogar aggressive Substanzen vermögen das Metall nicht zu lösen und machen es damit zu einem unverzichtbaren Heizelement in vielen Labor- und Industrieöfen.

Leistungen von Hochtemperaturöfen bei MedSolut

Für jeden Bedarf und jedes Projekt finden Sie im MedSolut-Sortiment den passenden Hochtemperaturofen. Lassen Sie sich von unseren Experten die Vorzüge und das Leistungsportfolio der Laboröfen zeigen:

Schutzgaskästen

Beim Einwirken hoher Temperaturen dienen Schutzgase dazu, den Lichtbogen im Ofen vor Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff in der Umgebungsluft zu schützen. Dadurch wird die Entstehung unerwünschter Ablagerungen oder Poren auf den Werkstücken verhindert.

Hochwertige Schutzgase bzw. speziell konzeptionierte Schutzgaskästen beugen daher Materialbeeinträchtigungen vor und schützen überdies den Bestücker vor dem Austreten möglicher Gase. Typische Schutzgase sind unter anderem Acetylen und dessen Gasgemische sowie Helium oder Kohlenstoffdioxid.

Hubtür mit pneumatischem Antrieb

Zahlreiche Laboröfen sind mit Klapptüren ausgestattet, die bei Bedarf als Ablage genutzt werden können. Auch pneumatisch bedienbare Hubtüren bieten dem Anwender Vorteile. Selbstverständlich ist die heiße Seite stets vom Nutzer des Ofens abgewendet, sodass auch in diesem Bereich maximale Sicherheit gewährleistet ist.

Doppelwandiges Gehäuse

Ein Hochtemperaturofen mit doppelwandigem Gehäuse dient der Sicherheit und dem Schutz vor möglichen Wärmeverlusten. Die Öfen im MedSolut-Katalog punkten darüber hinaus durch ihre doppelwandige Isolierung aus speziellem Fasermaterial, das als nicht krebserregend eingestuft und damit absolut unbedenklich ist.

Mit Schnellkühlung

Effizienz und Wirtschaftlichkeit werden bei MedSolut stets großgeschrieben. So auch dann, wenn es um Hochtemperaturöfen geht. Finden Sie gemeinsam mit uns Ihren leistungsstarken Hochtemperaturofen mit inkludierter Schnellkühlung. Diese wird durch die hervorragende Isolierung aus solidem Fasermaterial und die regelbare Zuluftöffnung an der Tür gewährleistet. Auch die praktische Abluftöffnung in der Ofenrückwand trägt zur raschen Kühlung nach dem Einsatz bei.

Finden Sie den richtigen Hochtemperaturofen für das Labor bei MedSolut

Ob Rohrofen, Vakuumofen oder Trockenschrank – unser Sortiment ist ausgesprochen vielfältig und von herausragender Qualität. Wir halten unter anderem folgende Ofenvarianten von ausgesuchten Markenherstellern für unsere anspruchsvollen Kunden bereit:

Rohrofen

Rohröfen sind vielfältig einsetzbar und perfekt geeignet für das Sintern und Brennen keramischer Werkstoffe. Auch für die Gasanalyse sowie in der Pulvermetallurgie sind die leistungsstarken Rohröfen aus unserem Online-Portfolio bestens geeignet.

Vakuumofen

Mit ihrer Temperaturunabhängigkeit bieten sich Vakuumöfen zum Ausheizen von Bauteilen und Baugruppen an. Insbesondere zur Ergänzung sogenannter Fein- und Feinstreinigungsstrecken werden sie im Labor- und Institutsalltag gern genutzt.

Trockenschrank

Trockenschränke überzeugen durch ihre besondere Temperaturgleichmäßigkeit. Das macht sie zum perfekten Gerät zum Kristallisieren, zum Vorwärmen, zum Kühlen oder für Aushärte-Verfahren. Nutzen Sie unsere Profi-Unterstützung, um mehr über die zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten zu erfahren.

Hochtemperaturöfen von Nabertherm und Thermconcept

MedSolut.com steht für eine exzellente Produktauswahl von namhaften Herstellern sowie für eine erstklassige Beratung und ein einzigartiges Serviceangebot. Sie benötigen einen Hochtemperaturofen in herausragender Qualität? Dann können wir Ihnen die Innovationen von Nabertherm und Thermconzept wärmstens empfehlen.

Nabertherm

Das Familienunternehmen Nabertherm wurde im Jahre 1947 gegründet. Heute stellt die Firma leistungsstarke Öfen und Wärmebehandlungsanlagen auf First-Class-Niveau her und beliefert Labor-, Instituts- und Unternehmenskunden in aller Welt. Seit jeher bietet Nabertherm das breiteste Sortiment an Standardöfen.

Auch kundenindividuelle Systemlösungen sowie komplexe wärmetechnische Produkte gehören zum Angebot dieses international renommierten Unternehmens. Präzision, Funktionalität und Langlebigkeit – das sind unter anderem die Aspekte, die die Hochtemperaturöfen dieses Herstellers so „heiß begehrt“ machen.

Thermconcept

Das Unternehmen Thermconcept stellt seit vielen Jahren innovative Öfen und Anlagen für Temperaturbereiche von 50 bis 2.000 Grad Celsius her. Ganz gleich, ob elektrisch betrieben oder brennstoffbeheizt – das Angebot ist ausgesprochen vielfältig und unternehmensorientiert.

Selbstverständlich bietet Thermconcept darüber hinaus individuelle Anwendungen ganz nach Kundenwunsch. Labore, Produktionsunternehmen und Institute in vielen Ländern der Erde wissen die exzellenten Leistungen und Services dieses Herstellers zu schätzen. Bestellen Sie Ihren neuen Ofen ganz einfach im MedSolut Online-Katalog.

Finden Sie den optimalen Hochtemperaturofen bei MedSolut

Verlassen Sie sich auf die hochprofessionellen Erzeugnisse der Hersteller und setzen Sie auf Qualität und Wertigkeit, wenn es um Ihren neuen Hochtemperaturofen geht. Bei MedSolut können Sie sicher sein, für Ihre Projekte und Arbeitsprozesse das passende Gerät zu finden. Setzen Sie sich am besten noch heute mit unseren freundlichen Profis in Verbindung. Entweder telefonisch oder bequem per E-Mail an [email protected]. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.