Zeigt alle 14 Ergebnisse


  • Keine Lust zu scrollen? Sie sind nur einen Anruf entfernt vom optimalen Gerät!

Zeigt alle 14 Ergebnisse

Für welche Zwecke eignet sich ein Binder CO2-Inkubator?

Ist von einem Binder CO2-Inkubator die Rede, so handelt es sich um eine spezialisierte Form von Begasungsbrutschränken. Sie besitzen einen völlig abgekapselten Innenraum für die ideale Simulation von vorgegebenen Parametern. Eingestellt werden können zum Beispiel:

  • das CO2-Level
  • die Temperatur
  • die Luftfeuchtigkeit

Diese werden in den Geräten genau ausgewählt und konstant gehalten. Folglich ist es elementar, dass die CO2-Inkubatoren qualitativ hochwertig gebaut und mit exakten Funktionseinstellungen ausgestattet werden. Werden diese Anforderungen erfüllt, lassen sich die Geräte in diversen Anwendungsgebieten einsetzen.

Üblicherweise werden diese Begasungsbrutschränke dann verwendet, wenn es um die in-vitro-Kultivierung von Zell- und Gewebekulturen in naturgetreuer Atmosphäre geht. Typische Bereiche, in denen Sie Binder CO2-Inkubatoren finden, sind daher insbesondere Zellkulturlabore, medizinische Forschungseinrichtungen (wie die Stammzelltherapie, plastische Chirurgie und regenerative Medizin) sowie die pharmazeutische Industrie.

Wie funktionieren die Binder CO2-Inkubatoren?

Die CO2-Inkubatoren von Binder sind mit einem gänzlich abgeschotteten Innenraum versehen, sodass die äußere Atmosphäre keinen Einfluss auf den Wachstumsprozess Ihrer Proben, Zellen und Gewebe nehmen kann. Hinzu kommt bei den meisten Modellen eine Glastür, die einen Blick auf den Inhalt erlaubt und die Nachverfolgung und Dokumentation der Inkubation besonders transparent macht – ohne dabei das Kontaminationsrisiko zu erhöhen.

Die einströmende Luft muss bei CO2-Inkubatoren erst durch einen sterilen Filter und kann sich erst danach im Innenraum ausbreiten. Die Einschübe auf unterschiedlichen Höhen sorgen für mehr Bebrütungsplatz, ohne dass dabei die Homogenität im gesamten Innenraum auf der Strecke bleibt – so erhalten alle Proben konstante Klima- und Feuchtigkeitsverhältnisse unter CO2-Zufuhr. Zusätzlich heben sich die Binder-Inkubatoren durch die folgenden Merkmale hervor:

  • Einfache Reinigung durch durchgängigen Innenraum
  • Leichte Handhabung
  • Ideale Kontrolle des Bebrütungsprozesses durch Sensoren
  • Implementierung des Binder Antikontaminationskonzepts
  • Hohe Energieeffizienz

CO2-Inkubatoren von Binder: die Ausstattung bei MedSolut

Wenn es um die hochwertigen CO2-Inkubatoren von Binder geht, werden gleich mehrere Serien und Modellvarianten angeboten, die Sie natürlich in unserem MedSolut-Sortiment finden können. Dazu gehören die Serien CB, CBF und CB-S (wie das Modell CB 220).

All diese Geräte verfügen über einen nahtlosen Kessel aus Edelstahl und einen integrierten CO2-Sensor, der mit Einstrahl-Infrarot-Technologie ausgestattet ist. Die Autosterilisation erfolgt mit Heißluft bei einer Temperatur von 180 °C. Modellabhängig können Sie außerdem die folgenden Funktionen und Features erhalten:

  • Gasdichte und geteilte Gasblende: Damit das CO2 an Ort und Stelle bleibt, sind die Inkubatoren von Binder mit einer hohen Gasdichte versehen. Modelle wie der CB 160 verfügen außerdem über eine geteilte Gasblende, sodass Sie Ihre Proben ohne Umgebungsveränderung beobachten können.
  • O2-Regelung: Die innovative O2-Regelung erfolgt bei vielen Modellen (wie den Varianten CB 60 und CB 160) in den Regelbereichen 0,2 bis 20 % oder sogar 10 bis 95 %. Dadurch lassen sich viele Bedingungen nachstellen, die mit Geräten von anderen Herstellern nicht mehr möglich wären.
  • Controller mit Timerfunktion: Kontrollieren Sie die Brutbedingungen und den Prozessfortschritt ganz einfach über einen internen Datenlogger (beispielsweise beim Modell CB 170) auf dem intuitiv bedienbaren Touchscreen-Controller. Mithilfe der Timerfunktion lassen sich Intervalle einstellen.
  • Vorwärmkammertechnologie: Mit dem Prinzip der APT.line-Techologie erfolgt das Beheizen der Binder Inkubatoren über ein modernes Luftzirkulationssystem. Die erwärmte Luft gelangt dabei über Öffnungen in den Seitenwänden horizontal in den Innenkessel. Das erzeugt eine homogene Luftverteilung und sorgt für schnelle Erholzeiten.
  • Moderne Schnittstellen: Hinsichtlich der Schnittstellen haben Sie bei den CO2-Binder-Geräten die Qual der Wahl. Neben einem USB-Port sind auch Ethernet-Kontakte sowie ein potenzialfreier Alarmkontakt verbaut.
  • Fehlerdiagnosesystem: Das integrierte Fehlerdiagnosesystem hilft Ihnen bei der Überwachung Ihrer Proben und stellt sicher, dass keine Umweltveränderungen im Binder CO2-Inkubator stattgefunden haben. Es verfügt über einen optischen und akustischen Alarm und kann beispielsweise in den Modellen CB 160 und CB 220 gefunden werden.
  • CO2 Fail Safe: Diese zusätzliche Sicherung ist in allen CO2-Inkubatoren von Binder zu finden und stellt sicher, dass die Zellkulturen vor einem unpassenden pH-Wert geschützt werden.

Wählen Sie den passenden Binder CO2-Inkubator für Ihr Labor

Nicht jedes Projekt ist gleich – weshalb es auch wichtig ist, dass nicht jeder Begasungsbrutschrank gleich ist. Je nach Ihren Anforderungen und Bedürfnissen sollten Sie daher überlegen, bei welchen Funktionen und Features die Schwerpunkte liegen sollen, damit Sie den passenden Binder CO2-Inkubator finden. Insbesondere die folgenden Auswahlkriterien sind wichtig:

  • Temperatur: Die minimalen und maximalen Temperaturen im Geräteinneren müssen den Bedürfnissen Ihrer Zellkulturen und Proben entsprechen. Wählen Sie ein Gerät aus, dass all diese Arbeitstemperaturbereiche spielend einfach abdecken kann. Die CO2-Binder-Inkubatoren decken modellabhängig ein breites Feld von +6°C bis +60°C ab.
  • CO2-Gehalt: Auch der erreichbare CO2-Gehalt spielt natürlich eine wichtige Rolle. Alle CO2-Inkubatoren von Binder können zwischen 0% und 20% variiert werden, wodurch auch begasungsfreie Versuche möglich sind.
  • Befeuchtung: Die Befeuchtung gibt an, welcher Feuchtebereich im Inneren des Inkubators herrscht. Dieses Feuchtemanagement schützt die Zellkulturen vor dem Austrocknen, weshalb es beim Kauf als entscheidender Faktor zählt. CO2-Inkubatoren von Binder können einen Feuchtebereich zwischen 90% r. F. und 95% r. F. erreichen.
  • Türen: Bei den Türen sollte auf zwei verschiedene Aspekte geachtet werden: zum einen auf die Anzahl, zum anderen auf die Bauart samt Materialauswahl. Neben mindestens einer Außentür können mehrere Innentüren die unabhängige Behandlung von mehreren Proben unterstützen, weshalb die Binder-Inkubatoren sechs dieser Türen haben. Beim Material sollten Sie auf Edelstahl oder andere unempfindliche und erregerabweisende Legierungen setzen.
  • Dekontamination: Das Kontaminationsrisiko wird ebenfalls durch abgerundete Kanten und Ecken zu einer leichteren Desinfektion sowie durch eine Vermeidung von Lüftern und Fugen im Innenraum reduziert. Auf diese Baumerkmale sollten Sie beim Kauf ein Auge haben, da sich Kontaminierungen ansonsten schnell auf die Probenqualität auswirken. Die CO2-Inkubatoren von Binder bieten außerdem eine effektive Heißluftsterilisation.
  • Oberflächen: Achten Sie darauf, dass die Oberflächen möglichst übersichtlich, wartungsarm und reinigungsfreundlich sind. Denn wenn nicht, müssen Sie mehr Arbeit in Ihren neuen Inkubator stecken, als Sie sollten. Binder-Modelle setzen hier auf ein Minimum der möglichen Kontaminationsflächen.
  • Vibration: Je leistungsstärker der Inkubator, desto höher ist auch das Risiko von störenden Vibrationen. Suchen Sie sich am besten gezielt ein Modell aus, das besonders vibrationsarm ist und Ihre Zellkulturen nicht unnötig belastet.
  • O2-Regelung: Ein weiterer wichtiger Punkt ist die O2-Begasung. Auch diese nimmt einen Einfluss auf die möglichen Anwendungsgebiete und Inkubationen. Bei Binder wird auf eine O2-Regelung im Regelbereich 0,2 bis 20 % oder sogar 10 bis 95 % gesetzt.

Finden Sie Ihren Binder CO2-Inkubator bei MedSolut

Wer sich für einen CO2-Inkubator oder weitere Brutschränke von Binder entscheidet, setzt sowohl auf moderne Technologien als auch auf eine hohe Verarbeitungsqualität und optimale Bedingungen für empfindliche Inkubationsprozesse.

Sie möchten bei Ihrer Auswahl eines Binder CO2-Inkubators beraten werden oder benötigen noch weitere Informationen? Dann setzen Sie sich gerne mit unserem hochqualifizierten Kundenservice von MedSolut in Verbindung. Sie erreichen uns ganztägig telefonisch unter +49 30 2096579 00 oder per E-Mail an [email protected] Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!