1–20 von 25 Ergebnissen werden angezeigt


  • Der nächste Schritt zu Ihrem passenden Artikel? Das Beratungsgespräch mit unserem Team!

1–20 von 25 Ergebnissen werden angezeigt

Definition: Was ist eine Analysenwaage?

Die Analysewaage arbeitet mit einer ausgesprochen hohen Präzision bei einer Auflösung von 0,1 bis 0,01 mg. Ganz gleich, ob in Apotheken, in Laboratorien, in der Medizin oder auch in Schulen und Universitäten – eine solche Laborwaage ist in vielen Bereichen unverzichtbar.

Moderne Analysewaagen funktionieren nach dem Prinzip der elektromagnetischen Kraftkompensation: Durch das Eigengewicht des Messgutes wird ein Drehmoment erzeugt. Das entsprechende Gegenmoment wird unter Zuhilfenahme von Strom ausgelöst.

Meist nutzt man hierfür ein elektromagnetisches System – üblicherweise in Form einer Spule in einem Permanent-Magneten. Jede Änderung des Spulenstroms ist gezielt messbar und lässt sich durch die Analysewaage als Gewichtswert darstellen.

Unterschied zur Präzisionswaage und Mikrowaage

Die Analysewaage ist hochempfindlich und zeichnet sich durch die extreme Präzision der Messungen aus. Die Auflösung beträgt in der Regel 0,1 mg, sodass es möglich ist, selbst sehr geringe Mengen an Stoff auszuwiegen. Die Mikrowaage ermöglicht noch genaueres Wägen. Gern steht Ihnen bei diesbezüglichen Fragen das freundliche Kompetenzteam von MedSolut.com zur Verfügung.

Der Mindesteinwaage-Wert für Analysenwaagen (d=0,0001) liegt bei 10 und 15 mg. Diesbezüglich ist zu beachten, dass gemäß aktueller Richtlinien das Einhundertfache der Standardabweichung erlaubt ist.

Zum Vergleich:

Mikrowaagen sind in der Lage, Werte in einem Bereich von bis zu 1 µg zu ermitteln. Ein einzelnes Haar mit einer Länge von zehn Zentimetern bringt ein Eigengewicht von etwa 50 bis 100 µg auf die Waage. Dieses lässt sich nur mit einer Mikrowaage eruieren.

Häufige Funktionen von modernen Analysewaagen

Finden Sie auf MedSolut.com die Analysewaage, die perfekt auf die Erfordernisse in Ihrem Institut, im Unternehmen oder in der medizinischen oder schulischen Einrichtung zugeschnitten ist.

Die wichtigsten Funktionen der Analysenwaage:

  • Mit einer Labor- bzw. Analysewaage können Sie kleine Materialmengen präzise wiegen.
  • Je nach Modell sind unterschiedliche Wägebereiche vorhanden.
  • Die Funktionalität hinsichtlich der einzelnen Ablesbarkeiten spricht überdies für die Wertigkeit der Analysewaagen.
  • Moderne Waagen sind für Wiegekapazitäten von 1 bis 200 g sowie Ablesbarkeiten von 0,1 mg bis 0,01 mg ausgerichtet. Sensiblere Waagen finden Sie auf Medsolut.com unter der Kategorie Mikrowaagen.
  • Eine integrierte Daten- und Methodenspeicherung mittels USB- bzw. RS232-Konnektivität ist oftmals gegeben.
  • Ein Windschutz zur Protektion der Waagschale vor Temperaturschwankungen und Luftbewegungen ist ebenso meist Teil der Ausstattung.
  • Finden Sie bei uns außerdem Analysewaagen mit Ausrichtungs- sowie Über- und Unterlastanzeigen.

Anwendungsbereiche von Analysewaagen

Analysewaagen sind unter anderem in Apotheken, wissenschaftlichen Instituten und Einrichtungen sowie in chemischen und biologischen Bereichen, aber auch in der Physikbranche ein essenzielles Arbeitsmittel. Sie können damit Chemikalien und andere Substanzen sowie Proben und mehr präzise abwiegen.

Darüber hinaus ist dynamisches Wiegen von Flüssigkeiten, Insekten und anderen instabilen Proben mit modernen Analysewaagen möglich. Zudem können mit einer Analysewaage Teile, Tabletten oder andere Komponenten gezählt und die Dichte von Substanzen und Stoffen bestimmt werden.

Die richtige Verwendung von Analysewaagen

Um eine Analysewaage richtig zu verwenden, müssen einige Dinge beachtet werden, um die empfindliche Geräte nicht unnötig zu strapazieren. So sollte zu Beginn die Aufwärmzeit der Waage (zumeist 30 min) beachtet werden. Halten Sie zudem die Umgebungstemperatur konstant und passen Sie die Temperatur der zu wiegenden Stoffe an die Raumtemperatur an, damit keine ergebnisverfälschenden Kondensate entstehen.

Platzieren Sie das Wiegegut möglichst genau in der Mitte und achten Sie auf Rückstände am Wiegegefäß. Das Tragen von Handschuhen kann den Wiegevorgang dahingehend erleichtern. Nutzen Sie auch den Windschutz, um Luftbewegungen abzuschirmen und achten Sie darauf, dass keine elektrischen Störfelder in die Nähe der Waage gelangen.

Wenn Sie diese Maßnahmen beachten, sollten Ihre Messergebnisse höchst genau sein. Eine regelmäßige Kalibrierung ist zusätzlich von Vorteil.

Kalibrierung und Eichung der Analysewaage

Die Kalibrierung und Eichung erfolgt durch verschiedene Gewichte, mithilfe derer die Waage auf ihre Messtoleranz hin überprüft wird. Die Kalibrierung erfolgt dabei durch den Nutzer oder eine zuständige Stelle, die Eichung zwingend durch eine amtliche Überprüfung.

Bei der Kalibrierung muss der Nutzer darauf achten, dass die Werte beim Wiegen innerhalb eines angegebenen Bereichs liegen, d.h. die Messgenauigkeit muss exakt sein. Die Kalibrierung erfolgt nach Angaben bestimmter Normen oder anerkannter Behörden (Eichamt). Bei Bedarf können Geräte mit fehlerhafter Messung nachgestellt werden.

Bei der Eichung erfolgt die Überprüfung auf gewisse Kriterien. So darf die Analysewaage beispielsweise nicht manipulierbar sein und muss auch sonst bestimmte Anforderungen erfüllen. Auf dem Typenschild müssen zudem besondere Angaben vorhanden sein (z.B. CE-Kennzeichnung). Eine Eichung wird in der Regel alle 2 Jahre vorgenommen.

Labor-Analysewaage: Auswahlkriterien

Je nach Messvorhaben, Projekt und Größenordnung können Sie zwischen unterschiedlichen Analysewaagen wählen. Wir zeigen Ihnen gerne die wichtigsten Attribute auf, die eine Labor-Analysenwaage in Ihrem Unternehmen oder Institut aufweisen sollte. Lassen Sie sich professionell von unserem Kompetenzteam beraten.

Die wichtigsten Kriterien moderner Analysenwaagen für das Labor:

Wägebereich

Je nachdem, in welchen Bereichen die Analysenwaage zur Anwendung kommen soll, finden Sie auf MedSolut.com verschiedene Modelle mit entsprechenden Wägebereichen. Leistungsstarke Laborwaagen zeichnen sich durch Wiegekapazitäten von 1 bis 200 g aus.

Ablesbarkeit

Abhängig von dem jeweiligen Einsatzbereich in Ihrem Hause finden Sie in unserem Online-Katalog Analysewaagen mit Ablesbarkeiten von 0,1 mg bis 0,01 mg. Sogenannte Mikro-Analysewaagen zeichnen sich dadurch aus, dass sie zum Wiegen von erheblich kleineren Mengen – schon ab etwa 0,1 mg aufwärts – eingesetzt werden können.

Wiegefläche

Je nach den zu wiegenden Stoffen und Materialien muss natürlich der passende Behälter im Einsatz sein. In Laboren, die mit geringen Mengen arbeiten, reicht im Allgemeinen eine kleine Wiegeplattform. Allerdings sollte der Behälter, der für den Wiegevorgang verwendet wird, nicht größer als die Wiegefläche sein. Daher ist im Zweifelsfall eine größere Wiegeplattform zu wählen.

Für Ausnahmefälle, in denen keine größere Fläche zur Verfügung steht, sollte für dennoch genaue Messergebnisse darauf geachtet werden, dass das Gewicht der zu wiegenden Stoffe gleichmäßig verteilt ist.

Genauigkeit und Auflösung

Präzise Messungen sind elementar in medizinischen, pharmazeutischen, biologischen oder chemischen Bereichen. Entscheiden Sie sich daher für Analysewaagen mit einer hohen Genauigkeit. Modelle mit einer elektromagnetischen Kraftkompensation brillieren durch ihre sehr hohen Auflösungen und können unter anderem Wägegenauigkeiten von +/- 0,1 mg erzielen.

Betriebstemperatur

Eine Waage kann nur bei einer gewissen Temperatur mit der höchsten Genauigkeit arbeiten. Achten Sie darauf, wie lange die Waage benötigt, um diese Temperatur zu erreichen. Zumeist liegt diese bei ca. 30 Minuten, kann aber länger sein. Wenn Sie keine Extra-Zeiten in Kauf nehmen wollen, ist es sinnvoll, zu einer Waage zu greifen, die die Betriebstemperatur schnell erreicht.

Wiederholgenauigkeit

Aufgrund von äußeren Einflüssen ist es mitunter erforderlich, Messungen mehrmals hintereinander durchzuführen. Die qualitativ hochwertigen Laborwaagen bestechen durch ihre besondere Wiederholgenauigkeit, sodass Sie stets präzise Messresultate generieren können. Bei diesbezüglichen Fragen helfen wir Ihnen gern weiter.

Schnittstellen und Software

Viele Labore arbeiten heute mit dem PC, um die Ergebnisse weiter zu verwenden. In einem solchen Fall ist es sinnvoll, eine Analysewaage mit Schnittstelle zu wählen, die die Datenübertragung zum PC oder zu einem Etikettendrucker einfach gestaltet.

Hier gibt es Schnittstellen für Direktübertragung oder auch Speichermedien-Anschlüsse wie USB. Was bei Analysewaagen häufig vorkommt, ist zudem die RS232-Schnittstelle, die sich hervorragend für die Verwendung von Druckern und Scannern eignet.

Neben Schnittstellen ist auch die richtige Software essenziell für schnelles und hindernisfreies Arbeiten im Labor. So bietet eine gute Software nicht nur die Direktübertragung der Messergebnisse, sondern auch eine automatische Auflistung von Zeiten, Ergebnissen und Auswertungen.

Art des Windschutzes

Luftzüge bzw. Bewegungen in der Umgebungsluft können zu Ungenauigkeiten bei den durchzuführenden Messungen führen. Um das zu verhindern, sind die First-Class-Laborwaagen auf MedSolut mit speziellen Windschutzvorrichtungen bestückt. Je nach Modell bestehen diese aus robustem Glas oder Kunststoff. Die entsprechenden Segmente lassen sich sowohl mechanisch als auch elektrisch öffnen.

Zubehör

Da viele Faktoren die Messergebnisse beeinträchtigen können, gibt es dementsprechend viel Zubehör, um diese Faktoren zu eliminieren. Dazu dient beispielsweise der oben beschrieben Windschutz oder Schutz vor statischen Einflüssen durch andere Geräte, die in der Nähe der Waage platziert sind. Auch geringe Vibrationen stören die Messung, daher sind auch Antivibrationstische erhältlich, um Störungen abzufangen. Oft werden beim Wiegeprozess auch Wägepapier, bestimmte Spateln oder Gewichte für die Kalibrierung verwendet.

Sondereinstellungen

Für den individuellen Gebrauch sind zusätzliche Feineinstellungen praktisch. So gibt es Analysewaagen, die mit zusätzlicher Prozent-, Kontroll-, oder Rezepturwiegung ausgestattet sind oder auch bei der Stückzählung helfen. Hilfreich sind zudem variierbare Grenzwerte oder Software für die Berechnung von Statistiken. Weitere Möglichkeiten des Wiegens sind:

  • Unterflurwiegung (für Gegenstände, die aufgrund ihrer Größe oder Form nicht auf die Waagschale passen)
  • Tierwiegung (z.B.: in der Geflügelmast)
  • Feuchtebestimmung

Je nach Aufgabenbereich unterscheiden sich die Ansprüche an Analysewaagen. Überlegen Sie, welche Funktionen sie in Ihrem Laboralltag unterstützen und achten Sie beim Kauf auf diese Funktionen. Sie werden dann lange mit den qualitativ hochwertigen Analysewaagen von MedSolut zufrieden sein.

Häufige Fragen zu Eichung, Kalibrierung und Justierung von Analysewaagen

Die präzise Eichung, Kalibrierung und Justierung von Messgeräten ist die Grundlage für die Generierung exakter Messresultate. Erfahren Sie auf MedSolut.com alles rund um die perfekte Funktionalität Ihrer eichfähigen Analysewaage. Auch die folgenden Fragen und Antworten können Ihnen bei der Suche nach dem optimalen Produkt gezielt weiterhelfen:

Was versteht man unter „Genauigkeit“ einer Analysenwaage – und wie kann diese bestimmt werden?

Die Gewichtskraft einer jeden Waage ist ortsunabhängig. Aufgrund der möglichen Veränderungen der Temperatur und der Umgebungsluft können die Messwerte jedoch variieren. Um das zu verhindern, muss die exakte Einstellung der Analysenwaage individuell und vor Ort erfolgen. Der Wert der Abweichung sollte nicht mehr als  +/- 1 mg betragen.

Warum müssen Analysewaagen kalibriert werden?

Im Laufe der Nutzungszeit kann die Genauigkeit einer Analysewaage nachlassen. Dies wird durch den Materialverschleiß, aber auch durch äußere Einflüsse begünstigt. Ungenaue Messwerte können in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen zu hohen Kosten und fehlerhaften Rezepturen führen. Daher ist eine regelmäßige Überprüfung unabdingbar.

Wie lassen sich Analysewaagen kalibrieren?

Die Kalibrierung erfolgt durch einen zugelassenen bzw. zertifizierten Servicetechniker auf der Basis eines standardisierten Verfahrens und mithilfe einer Kalibrierungssoftware. Gerne zeigen wir Ihnen die detaillierte Vorgehensweise auf.

Welche Toleranzen gelten bei der Kalibrierung von Analysewaagen?

Man unterscheidet zwischen gesetzlichen Toleranzen, Herstellertoleranzen und Prozesstoleranzen. Erstere werden durch die OIML R76 festgelegt und bestimmen die eichamtlichen Gegebenheiten. Generell sind Toleranzen ein Indiz für die „gute“ oder „schlechte“ Wägepräzision einer Waage.

Sortiment von MedSolut.com – Top-Hersteller von Analysewaagen

In unserem breit gefächerten Sortiment finden Sie eine Vielzahl an Analysewaagen namhafter Hersteller. Lassen Sie sich von der großen Vielfalt auf unserer Plattform überzeugen. Wir helfen Ihnen gerne weiter bei der Suche nach der optimalen Analysewaage.

Kern

Das Unternehmen Kern ist einer der führenden Hersteller hochpräziser Analysewaagen für Labor und Industrie. Das gesamte Angebot dieses Herstellers brilliert durch die exzellente Qualität.

Phoenix Instrument

Der Hersteller Phoenix ist bereits seit vielen Jahren höchst erfolgreich am Markt und bietet ein umfassendes Produktportfolio mit Blick auf Waagen und Laborbedarf. Entdecken Sie auf MedSolut.com die besten Lösungen von Phoenix für Ihr Unternehmen.

Shimadzu

Als international agierender Hersteller erstklassiger Waagen und Laborartikel hat sich die Firma Shimadzu bereits vor Jahren am Markt etabliert. Wir halten die besten Analysewaagen und mehr von Shimadzu in unserem Sortiment für Sie bereit.

Analysewaagen kaufen – unsere Experten beraten Sie gerne!

Finden Sie jetzt auf MedSolut.com die eichfähige Analysewaagen für Ihr Labor oder Ihre Apotheke. Gerne steht Ihnen das hochmotivierte Spezialistenteam zur Seite – Sie erreichen uns telefonisch unter +49 30 209657900 oder per E-Mail an [email protected]. Wir freuen uns auf Sie.